Reiner Hanten

begann mit 6 Jahren seine musikalische Laufbahn in der Musikschule in Erkrath. Posaunenunterricht bei Wolfgang Mahr, Orchester: Jakob Müller, Brass Band: Wolfgang Wurth.
Zwischen 1980 und 1988 war er jedes Jahr Preisträger beim Landes- und  Bundeswettbewerb “Jugend musiziert” in der Solo - oder  Kammermusikwertung. 

Von 1988 bis 1992 studierte er an der Hochschule für Musik Köln, Abteilung Wuppertal, die Diplomstudiengänge: allgemeine  Musikerziehung bei Prof. Karl - Heinz Zarius und Instrumentalpädagogik.  
Nach dem Wehrdienst beim Heeresmusikkorps 7 folgte der Diplomstudiengang Posaune 
bei Hans Dörner (Soloposaunist des Philharmonischen Orchesters Dortmund) der 1995 mit der künstlerischen Diplomprüfung “sehr gut” mit 'Auszeichnung' und der Zulassung zur Solistenprüfung abgeschlossen wurde. In der Meisterklasse von Uwe Schrodi (Soloposaunist im Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunks München) beendete Reiner Hanten nach der Solistenprüfung sein Studium mit dem Meisterklassendiplom (Konzertexamen).

weitere Infos auf der Homepage


Drucken