Ingmar Escher

wuchs im Coburger Land auf und erhielt mit 8 Jahren ersten Cellounterricht.

Nach dem Abitur 2010 nahm er die professionelle Ausbildung an der Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen auf und schloss 2018 an der Hochschule für Musik Würzburg mit dem Master ab.
Studien in Orchesterleitung und u.a. die Beschäftigung und Anwendung der Alexandertechnik ergänzen seine cellistische Ausbildung.
Er lehrte als Assistent von Prof. Orfeo Mandozzi, spielte Erst- und Uraufführungen und erhielt Preise u.a. in Kammermusik und Komposition.
Aktiv ist er als Solist, Kammermusiker, Lehrer und Juror, sowie als Orchestermusiker u.a. im Würzburger philharmonischen Orchester, Philharmonisches Orchester Coburg und verschiedenen Kammerorchestern – als regelmäßige Aushilfe, bei Einspielungen und Rundfunkübertragungen sowie projektweise.
 
Als Cellopädagoge unterrichtet er seit 2010, derzeit auch an Musikschulen in Würzburg und Aschaffenburg.