Die Harfe

vermutlich eine der ältesten und größten Instrumente. Man schätzt sie auf ca. 6000 Jahre. Der Unterricht beginnt auf der Hakenharfe, sie hat 34 Saiten. Man spielt mit beiden Händen, jeweils mit 4 Fingern. Der Ton wird unmittelbar durch die Berührung der Saite erzeugt. Das ist nicht schmerzhaft, es bildet sich in kurzer Zeit eine schützende Hornhaut. Da eine Harfe alle paar Tage nachgestimmt werden sollte, braucht man ein Stimmgerät. Auf Grund ihres Alters gibt es sehr viel Literaturauswahl aus allen Epochen. Man kann im fortgeschrittenen Unterricht auch auf eine Pedalharfe, eine sogenannte Konzertharfe wechseln.

Lehrkräfte für Harfe: Bettina Linck

 
 

Interessantes über den Bau von Harfen:

 


Drucken